grafixerin.com

 

mager

Schriftschnitt mit schwächeren Buchstabenstärken als beim normalen Schnitt.

Majuskel

Großbuchstabe, Versalie/Versalbuchstabe; eigentlich bezieht sich Majuskel auf eine Entwicklungsstufe der Schrift, bei der alle Buchstaben Charakter von Großbuchstaben haben; Majuskelschrift.

Majuskelschrift

Schrifthistorischer Terminus für Schriften wie Capitalis und Unziale, die nur aus Großbuchstaben bestehen (Versalschrift).

Makrotypografie

Eine Unterart der Typografie die sich mit besonders feiner Schrift beschäftigt und in der Produktion einen Spezialisten benötigt.

Manuskript

Schriftliche Textvorlage, nach der der Satz hergestellt wird; gilt urheberrechtlich nicht als Veröffentlichung.

Marginalie

Randbemerkung; kurze Textelemente (Verweise, etc.), die neben dem eigentlichen Satzspiegel am Rand stehen.

Maschinensatz

Satztechnik, bei der große Textmengen mit Setzmaschinen angefertigt werden; im Bleisatz vor allem durch die Zeilensetzmaschine Linotype und Einzelbuchstaben-Setzmaschine Monotype; abgelöst von Foto- und Lichtsatztechnik, in neuerer Zeit schließlich DTP; Gegensatz Handsatz.

Mediäval

ältere Antiquaschrift, bei der noch Merkmale geschriebener Schrift bewahrt sind humanistisches Formprinzip), Renaissance-Antiqua.

Mediävalziffern

Charakterziffern, Minuskelziffern, Gemeine Ziffern; Ziffern mit Ober- und Unterlänge, besonders für den Werksatz gebraucht. Mediävalziffern sind im DTP nur im Rahmen sog. Expertfonts zugänglich. Gegensatz: Versalziffern

Medium

Normaler oder etwas kräftigerer Schriftschnitt.

Mengensatz

Fließtext oder auch Brot in einem mehrseitigen Produkt.

Mengensatzschriften

Brotschriften

Mengentext

Bezeichnung großer, gleichgearteter Textmengen eines Werkes, nicht unbedingt identisch mit Lesetext.

Metteur

Setzer, der für den Umbruch eines Werks (Buchs), einer Zeitung oder einer Zeitschrift zuständig ist.

Mikrotypografie

Detailtypografie; Gegensatz Makrotypografie.

Minuskel

Kleinbuchstaben, fachsprachlich Gemeine genannt, entstanden aus der Karolingische Minuskel.

Minuskelschrift

Schrift, die nur aus Kleinbuchstaben besteht; bestimmte Entwicklungsstufen der lateinischen Schrift ( Karolingische Minuskel); Gegensatz Majuskel.

Mittelachse

Zentrierte Ausrichtung von Texten und Bildern, axiale Satzanordnung, symmetrische Typographie; optische Mittelachse; technische Mittelachse

Mittellänge

Im Bleisatz die Höhe der Kleinbuchstaben ohne Unter- und Oberlänge; international und im DTP/Computersatz x-Höhe.

Mix

Zusatz bei Fontnamen für Schriften einer Schriftsippe, die eine Zwischenstufe von Sans und Serif bilden, z.B. die Variante TheMix der Schrift Thesis von Lucas de Groot; vgl. Semi Sans und Semi Serif.

Modern

Bezeichnet meist eine in neuerer Zeit entworfene Schrift in der Tradition der Barock-Antiqua im Gegensatz zur Renaissance-Antiqua, z.B. Linotype Modern.

Moiré

Moirémuster entstehen durch erneutes aufrastern eines Bildes

Monospace

Wie bei der Schreibmaschinenschrift die gleiche Dickte der Buchstaben, z.B. Helvetica Monospace; dicktengleiche Schrift.

 

Ing. Daniela Sternad, MSc | Kreitnergasse 5/1.2 | 1160 Vienna office@grafixerin.com | +43-664-150 23 01 | +43-1-990 04 25 BIC/SWIFT BKAUATWW | IBAN AT821100009434912300 UID/ATU 48393705